Verfahren in meiner Praxis


Ohrakupunktur

Der französische Arzt Paul Nogier postulierte, dass sich alle Organe als Reflexzonen am Ohr wiederspiegeln sollen. Mit den Akupunkturnadeln werden diese Reflexzonen stimuliert und Ihre Qi-Flüsse reguliert.

Bei diesem Verfahren liegen Sie gemütlich für 20-30min auf der Therapieliege. Je nach Indikation kommt noch ein Aromaöl zur Atemtherapie zur Anwendung. Über der Liege befindet sich eine entspannende Lampe ( Sonne mit blauem Himmel). Diese kann nach Ihren Wünschen gedimmt oder erhellt werden, damit Sie sich wohler fühlen und entspannen können.

 

Die TDP- Lampe (Wärmelampe der chin. Medizin, hochwirksamer als Rotlichttherapie) kann zusätzlich zum Einsatz kommen und die Energieflüsse in Ihrem Körper werden optimal unterstützt.  Diese Lampe kann auf Körperakupunkturpunkte gerichtet werden oder auf Stellen, die mehr Aufmerksamkeit benötigen (Schmerz, bessere Durchblutung etc).

Zum Einsatz kommt die TDP Lampe bei:

- Kinderwunsch

- chronischen Schmerzen, Rheuma, Fibromyalgie, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen

- Stress, Unruhe

- Wechseljahrsbeschwerden, PMS...

- Schlafstörungen

etc....

 

Seit Kurzem kommt auch der MiniBioLas in meiner Praxis zum Einsatz. Dieses ist ein kleines Softlasergerät zur Behandlung von Akupunkturpunkten ohne Nadeln. Wenn Sie also Angst vor der Nadelung haben und trotzdem in den Genuss der Wirksamkeit von Akupunkturpunkten kommen möchten, dann kann der MiniBioLas gut bei Ihnen angewendet werden. Allerdings ist die Wirkintensität im Vergleich zu Akupunkturnadeln etwas abgeschwächt, da Akupunkturnadeln die Punkte einfach stärker stimulieren können.

 

Im Gegensatz zur traditionellen chinesischen Akupunktur, die von der WHO mit zahlreichen Anwendungsgebieten anerkannt wird, erfährt die Ohrakupunktur nach Nogier keine Anerkennung durch die evidenzbasierte Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, oder amtliche Stellen wie die WHO. Wissenschaftlich valide Beweise für Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor. Ich berufe mich auf die Beobachtungen einzelner Therapeuten.

 

 




Spagyrik

Ich behandel sehr gerne mit den spagyrischen Mitteln nach Alexander von Bernus (Solunate). Solunate sind Komplexmittel aus Heilpflanzen, Metallen und Mineralien.

Mit diesen Tropfen kann man die grobstofflichen (phytotherapeutischen) als auch die feinstofflichen (homöopathischen) Wirkungen einer bzw mehrerer Pflanzen einsetzen und so zeitgleich Körper, Seele und Geist behandeln. Die Pflanzen werden extra für diese Solunate nach besonderen Vorgaben in Italien angebaut und schonend getrocknet. Die Solunate werden dann nach einem besonders aufwendigem Verfahren hergestellt. Mehr erfahren Sie unter www.soluna.de


Des weiteren verordne ich gerne Pflanzen- und Mineralspagyrik - Mischungen, die individuell für Ihre Beschwerden in einer Apotheke als Mundspray gemischt werden. (Nicht selten in Kombination mit einem Gemmomazerat (Knospenmittel))

 

Wann werden spagyrische Essenzen eingesetzt?

  • zur Beschleunigung der Selbstheilung
  • zur Prophylaxe
  • zur Behandlung akuter, chronischer und psychosomatischer Erkrankungen
  • zur Begleitung schulmedizinischer Behandlungen

Urheberrecht der Fotos : LABORATORIUM SOLUNA



Irisdiagnose / Augendiagnose

Ich schau Ihnen mit dem Iriscope in die Augen!

 

Ihre Iris erzählt viel über Ihre grundsätzliche Konstitution, Ihre Schwachstellen im Körper und Veranlagungen zu bestimmten Erkrankungen.

Die Irisdiagnostik ist keine Diagnostik wie Sie es vielleicht aus der Schulmedizin kennen. Ich kann lediglich mithilfe Ihres Auges erkennen, in welchem Bereich Ihres Körpers Störungen sein können und wo genauer hingeguckt werden darf. Die Irisdiagnostik ist also eine Hinweisdiagnostik auf System- und Funktionsstörungen und stellt keine klinische Diagnose in diesem Sinne. Sie gibt Auskunft über die genetische Veranlagung, über erworbene Belastungen oder akute Prozesse.

 

Die Irisdiagnostik gibt es schon seit Ewigkeiten. 1881 entdeckte Ignaz von Peczely, dass die Iris ein Spiegelbild des gesamten Körpers darstellt. So entstand die erste topografische Einteilung der Iris. Auch heute orientiert man sich an Iristopografien, aber auch an Konstitutionstypen (diese sind genetisch festgelegt und werden an Hand der Augenfarbe bestimmt), Dispositionen (Neigung gewisse Krankheiten zu entwickeln), Diathesen (Neigung zu gewissen krankhaften Reaktionen) und/oder Zeichen in der Iris.

 

Viele meiner Patienten sind sehr überrascht, wenn Sie erfahren, dass sie doch kein braunes Auge haben. Denn mit dem Iriscope (eine spezielle Kamera, die auch in der Tiefe Schwachstellen anzeigt) kann ich deutlich sehen, ob sie eher eine Mischkonstitution besitzen oder ob sie tatsächliche ein hämatogener Typ (braunes Auge) sind. Auch ich war sehr überrascht, als mir das meine Dozentin damals mitteilte, dass ich doch eine Mischkonstitution habe. So gibt es sehr viele Überraschungen bei der Irisinterpretation, aber auch übereinstimmende Themen, die sie mir evtl dann bestätigen können.

 

ABLAUF:

Wir machen von beiden Augen mehrere Fotos mit dem Iriscope, diese werden auf dem PC bzw in Ihrer persönlichen Patientenakte gespeichert.

Die Auswertung mache ich ganz in Ruhe alleine und bespreche dieses dann beim nächsten Termin ausführlich mit Ihnen.

Anhand der Irisdiagnostik entwerfe ich dann auch einen Therapieplan und bespreche diesen mit Ihnen.

 

Sprechen Sie mich gerne darauf an, wenn Sie mehr Infos dazu benötigen oder direkt zur Irisdiagnostik einen Termin vereinbaren möchten.


Ich muss Sie darauf hinweisen,dass diese Verfahren in der evidenzbasierten Medizin (landläufig Schulmedizin)wissenschaftlich nicht anerkannt sind.

Außerdem ist es mir untersagt Heilversprechen zu geben. Jeder Patient muss individuell behandelt werden und deshalb wirkt nicht jede Therapie bei jedem gleich!

KONTAKT

Heilpraktikerin 

Yvonne Kuchenbuch-Stahl 

Rotdornweg 5 | 57482 Rothemühle 

praxis.kuchenbuch@mail.de

Telefon: 02762/9858831

0151/18749967

Sprechzeiten: nach Vereinbarung 

BEHANDLUNGEN

Ganzheitliche Frauenheilkunde 
Ganzheitliche Männerheilkunde
ganzh. Begleitung beim Kinderwunsch
Ohrakupunktur
Raucherentwöhnung